Neue Telefonnummer

Neue Telefonanlage ab 22.07.2021

Auch bei uns schreitet die Digitalisierung stets voran. Deswegen haben wir nun auch unsere Telefonie digitalisisert und auf komplett neue Füße gestellt. Ab dem 22.07.2021 arbeiten wir mit einer Swyx-Anlage, Rechenzentrumbasiert. Daher konnten wir auch unsere geliebte über Jahre bekannte Telefonnumer leider nicht mitnehmen. Deswegen erreichen Sie uns telefonisch in Zukunft nur noch über:

➡️ 08141 150 50 - 0

➡️ ACHTUNG: Fax ist möglich, wird aber nicht mehr lange unterstützt: 08141 150 50 - 10

➡️ In Zukunft können Sie Ihren Bearbeiter und zuständigen Mitarbeiter direkt über die Durchwahl erreichen. Hierzu erhalten die entsprechenden Mandanten in Kürze alle Informationen per Email.

 

 

Erstberatungsgespräch: 

Gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Erstgespräch an: 
Schreiben Sie uns per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder über unser Kontaktformular:  Kontaktformular

Kostenfreie Erstgespräche sind nur für langfristige Mandatsgründungen möglich. Für Einzelfallberatungen bitten wir um Vereinbarung eines kostenpflichtigen Beratungstermins. Bei langfristiger Zusammenarbeit werden Ihnen diese Honorargebühren auch nachträglich angerechnet.

Drucken

Arbeitsschutzverordnung verlängert

Corona-Arbeitsschutzverordnung

Die ab 01.07.2021 geltende Arbeitsschutzverordnung wurde heute im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Die wichtigsten Regelungen im Überblick:

➡️ Angebotspflicht Homeoffice lief zum 30.06.2021 aus und wurde nicht verlängert

➡️ Mindestfläche von 10m² pro Person in mehrfach belegten Räumen entfällt ab dem 01.07.2021.

➡️ Arbeitsschutzanforderungen gelten bis einschließlich 10.09.2021 fort, insbesondere die Notwendigkeit der Gefährdungsbeurteilung, eines betrieblichen Hygienekonzeptes und der Kontaktreduzierung.

➡️ Arbeitgeber sind verpflichtet, zweimal pro Woche allen in Präsenz arbeitenden Angestellten einen Schnell- oder Selbsttest anzubieten.

➡️ Arbeitgeber müssen mindestens medizinische Gesichtsmasken zur Verfügung stellen

➡️ Infektionsschutz muss auch in Pausenzeiten und -bereichen gewährleistet sein.

Mehr lesen Sie auf der Seite der vbw-bayern.de – hier klicken

 

Erstberatungsgespräch: 

Gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Erstgespräch an: 
Schreiben Sie uns per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder über unser Kontaktformular:  Kontaktformular

Kostenfreie Erstgespräche sind nur für langfristige Mandatsgründungen möglich. Für Einzelfallberatungen bitten wir um Vereinbarung eines kostenpflichtigen Beratungstermins. Bei langfristiger Zusammenarbeit werden Ihnen diese Honorargebühren auch nachträglich angerechnet.

Drucken

DIGITALE KANZLEI

Digitale Kanzlei 2021

Wir haben es geschafft! Die DATEV eG hat uns das Siegel „Digitale Kanzlei 2021“ verliehen!

Die DATEV eG vergibt das Label an Kanzleien, die durch eine konsequente digitale Zusammenarbeit mit ihren Mandanten auffallen. Anhand definierter Kriterien prüft die Genossenschaft mithilfe einer Software den Grad der Digitalisierung in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern und Lohn. Diese Kriterien ändern sich jährlich, weswegen die Kanzleien diesen Prozess stets neu durchlaufen müssen. Das Label Digitale DATEV-Kanzlei garantiert somit auch, dass die entsprechenden Kanzleien beim Thema Digitalisierung up to date sind.

Weiterlesen

Drucken

Lockerungen ab 07.06.2021

Bayern lockert aufgrund fallender Inzidenzen

In Bayern gelten ab dem 07.06.2021 neue Vorschriften im Rahmen des Infektionsschutzes. Ebenso wird ab 07.06.2021 der Katastrophenfall in Bayern beendet. Es gelten somit ab sofort auch nur noch zwei Inzidenzwerte, nämlich 50 und 100. Alle anderen Werte sind nicht mehr relevant.

Kontaktbeschränkungen:

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100:
Bis zu 3 Haushalte und max. 10 Personen

Bei einer Inzidenz unter 50:
10 Personen aus beliebig vielen Haushalten

Weiterlesen

Drucken

Ermäßigter Umsatzsteuersatz verlängert

‼BMF: Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Restaurations- und Verpflegungsdienstleistungen verlängert‼
Durch das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz hat der Gesetzgeber die Gewährung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in Höhe von sieben Prozent für erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen mit Ausnahme der Abgabe von Getränken über den 30. Juni 2021 hinaus befristet bis zum 31. Dezember 2022 verlängert.

Weiterlesen

Drucken